RADIKAL ZULASSEN
Und dann gibt es so Tage, an denen
sie das Gefühl hat, dass es irgendwie
nicht aufhört.
Das Gefühl, sie dreht sich im Kreis mit
dem immer gleichen Scheiß.
Und an diesen Tagen nerven die klugen
Weisheiten, die manche so schnell von
sich geben, extrem.
An diesen Tagen hilft es nicht mal sich
die Bettdecke ganz fest über den Kopf zu
ziehen, weil die Gedanken sich eben nicht
zudecken lassen.
Sie will dann still sein, aber innerlich brüllen
sie die Dämonen an.
Mist, sie dachte, sie hätte sie alle schon
getötet.
Aber sie lassen sich nicht töten.
Sie muss mit ihnen leben.
Sanft streicht sie über ihre Narben und
lässt die Tränen laufen.
Sie blickt ins Leere und lässt die schmerzhaften
Erinnerungen durch sich ziehen.
Ach, eines hat sie schon lange inhaliert:
Es ist besser, möglichst keinen Widerstand
zu leisten.
Und abzuwarten.
Den ganzen Scheiß radikal zulassen.
Denn irgendwann geht´s wieder leichter weiter.
Na dann ….
Dann eben noch eine Runde.
Text: Milena Fluss