Archiv der Kategorie: Fundstücke

Die von den toten Sternen geraubten Erinnerungen

Auf die Welt zu kommen scheint ein Unfall gewesen zu sein. Ich fühle mich, als hätte ich mich geirrt: im Körper, in der Familie, im Land, im Planeten. Ich fühle mich wie ein Fremder in meinem Zuhause, in meiner Heimat.
Aber es gibt keine Unfälle. Alles trägt in sich die Harmonie eines kosmischen Konzertes.
Die von den toten Sternen geraubten Erinnerungen. Agustin Edgar Delgado Orea

Die von den toten Sternen geraubten Erinnerungen

Dr. Joe Dispenza – Deutschland –
„Das Alte muss zerfallen und wegfallen, bevor etwas Neues aufblühen kann. Wir dürfen auf keinen Fall unsere Energie damit verschwenden, auf die Machthaber zu reagieren. Sobald sie erst einmal unsere Emotionen auf sich ziehen, haben sie auch unsere Aufmerksamkeit und damit unsere Energie auf sich gelenkt. So gewinnen andere Macht über uns.

Stattdessen müssen wir für Prinzipien, Werte und moralische Gebote wie Freiheit, Gerechtigkeit, Wahrheit und Gleichheit einstehen. Gelingt uns das durch unsere kollektive Macht, vereinen wir uns unter der Energie des Einsseins, anstatt uns von der Vorstellung des Getrenntseins kontrollieren zu lassen. Dann ist das Einstehen für die Wahrheit keine persönliche Sache mehr; vielmehr finden wir uns zu einer Gemeinschaft zusammen, und dadurch wird es zu etwas, was uns alle angeht.

Ich glaube, wir befinden uns kurz vor einem großen Entwicklungssprung. Man könnte auch sagen, wir durchlaufen gerade eine Initiation. Eine Initiation ist ja schließlich ein Übergangsritus von einer zu einer anderen Bewusstseinsebene und soll sozusagen den Stoff, aus dem wir sind, unsere Grundnatur, in Frage stellen, damit wir uns zu einem höheren Potential entwickeln können. Sehen, erinnern und erkennen wir unser wahres Wesen, können wir Menschen vielleicht als kollektives Bewusstsein von einem Überlebensmodus in einen Modus des Gedeihens wechseln. Dann kann unsere wahre Natur zum Vorschein kommen und wir haben Zugang zu all unseren angeborenen Fähigkeiten als Menschen – zu geben, zu lieben, zu dienen und uns um uns gegenseitig und die Erde zu kümmern. ⁣ Warum sich also nicht jeden Tag fragen: Was würde die Liebe tun? Das ist unser wahres Wesen, und das ist die Zukunft, die ich kreiere – eine Zukunft, in der jeder einzelne von uns zu einem übernatürlichen Wesen wird

Die von den toten Sternen geraubten Erinnerungen

Ihr Lieben,

Vor ein paar Tagen hatte ich einen Traum, der mich an die aktuelle Situation erinnert hat und ich möchte euch den Traum erzählen.

Es fing damit an, dass ich verschiedene Städte gesehen habe. In diesen Städten zogen Menschenansammlungen herum, die Gebäude anzündeten und Chaos machten. Das wurde so schlimm, dass auch viele Bewohner von den Städten anfingen, aufs Land zu flüchten.
Dann habe ich gesehen, wie überall auf der Welt Menschen zusammen kleine Lichtinseln bildeten. Überall auf der Welt waren Lichtkugeln verteilt gewesen, die von den aufgewachten Menschen erzeugt worden waren. Einfach dadurch, dass sie taten, was für ihr Herz stimmte, um Licht auf die Erde zu bringen. Diese vielen Lichtkugeln haben ein paar Momente parallel zu all dem Chaos existiert, das es gab. Plötzlich spürte ich, dass sich etwas im Feld änderte, als hätte etwas „Klick“ gemacht. Und von einer Sekunde auf die andere, ohne Vorwarnung, explodierten alle Lichtkugeln auf der Welt und zusammen mit dem Licht, das zusätzlich noch von der geistigen Welt kam, ging eine Welle aus Licht über die Erde. Diese Welle veränderte die Erde, irgendwie begann das Chaos aufzuhören. Die Welt sah noch gleich aus wie vor dieser Welle, doch alle Farben waren intensiver, leuchtender. Es sah aus wie eine neue Erde. Als hätte sie ein neues Kleid angezogen.
Das war mein Traum.

Und etwa so stelle ich es mir auch in der Realität vor. Ich glaube, dass wir gerade in einer Zeit sind, in der es möglicherweise immer noch verrückter wird. Und dass es unsere Aufgabe ist, trotz all der Angst, den Sorgen und der Unsicherheit, unser Licht zu halten. Und dass Menschen dies überall auf der Welt tun. Und dadurch, dass wir das Licht auf der Erde halten, wird es einen Moment geben, in dem das Licht sich wie eine «Welle» über die Erde ausbreiten wird, so dass wir im Nachhinein sagen werden, dass es schnell geschehen ist. Und wer weiss, vielleicht auch ohne grosse Vorwarnung.

Darum ist es so wichtig, dass wir uns nicht in die Angst und die Sorgen ziehen lassen. Und falls wir trotzdem gerade mal drin sind, dass wir einen Weg finden, dort wieder rauszukommen. Weil in der Angst können wir unser Licht, unsere Liebe, unser Vertrauen nicht halten. Aber genau das braucht es hier. Wir sollten uns immer wieder daran erinnern, dass am Ende alles gut wird. Und wir sollten versuchen, das Positive in allem zu finden. Und wenn wir es nicht sehen können, dass wir wenigstens daran glauben, dass es da ist. Es ist mit Sicherheit da.
Es hat sich vielleicht nur gerade versteckt.
Eure Christina von Dreien

Die von den toten Sternen geraubten Erinnerungen

Wenn der Sturm rund um dich fegt
Bleib ruhig in deiner Mitte

Lass deine Wurzeln tief in die Erde wachsen
Und erhebe deine Arme hoch hinauf zum Himmel
Du bist ein Kind von Himmel und Erde
Von Göttin und Gott
Du selbst bist das göttliche Kind ❤️

Lass die Kraft von Himmel und Erde in dich einfließen
Und in deinem Herzen verschmelzen 🌍

Beginn zu spüren, wie dadurch das Göttliche Licht in dir erwacht, dein Herz sich weit öffnet und deine Seele sich erinnert, wer sie ist ⭐️

Die Schöpfungskraft in dir ist geboren 🌟

Erinnere dich
Du bist genau wegen diesem Moment gekommen

Um standhaft zu bleiben
Um Stark zu bleiben und gleichzeitig schwach sein zu dürfen 🌲

Um In der Liebe und im Frieden zu bleiben, selbst wenn rund um dich nichts mehr von ihnen zu spüren ist ❄️

….. um dich an dein wahres Sein und an dein wahres Seelenlicht zu erinnern 🔥

Du wusstest, dass die größte Prüfung dieses Lebens darin liegen wird, in die frei zu bleiben, wenn es draußen eng und düster wird …

Du wusstest, dass genau dies der Moment sein wird, wo du stellvertretend für viele vergangene Generationen alte Ketten sprengen und ablegen wirst, um endlich frei zu sein und um die gesamte Erde damit zu befreien ….

Du wusstest, dass zu dieser Wende im Jahr 2020 die Liebe und das goldene Licht auf die Erde zurückkehren werden und in jedem von uns neu geboren werden, so dass sie sich in den kommenden Erdenjahren über alle vergangenen Kriegsplätze legen können, um das zerstörte Land und die misshandelten Menschen und Tiere zu heilen.

Du wusstest, dass nach Jahrhunderten der Trennung und des Gegeneinanders ein Moment kommen wird, in dem die ersten Menschen beginnen , sich wahrlich die Hände zu reichen und miteinander zu sein – in Kreisen, die nur zusammen stark sind und in der Erkenntnis, dass genau dieses Miteinander es ist, das sich nun auf Erden entfalten will.

Du wusstest, dass wenn dieser Moment gekommen ist, es zuerst sehr eng werden wird …. du beinahe den Mut verlieren wirst, dich kraftlos fühlen wirst und es sich so anfühlen wird, als ob dieser starke Sturm dich mitreißt – du wirst Angst haben, den Mut verlieren, dich blenden lassen und erneut gefordert sein dich bewusst für die neuen Energien zu entscheiden, im gleichzeitig die Energien der alten Erde endlich loszulassen

…..genau in diesem Moment werde ruhig, zieh dich zurück und erlaube es, dass sich die heilige Stille und die heilige Dunkelheit um dich ausbreiten

Stell dich aufrecht hin oder leg dich in die schützenden Arme der Erde

Atme

Fühle

Spüre tief in dich hinein – gib Stille und Dunkelheit ihren Raum, denn das neue wurde immer aus ihnen geboren

….. finde in deinem verborgendsten Winkel dein eigenes göttliches Licht

Zur Wintersonnenwende 2020 wird dies bei geboren und kann beginnen, die Welt zu erleuchten und zu verändern

Bleib in der Liebe ….
Lebe Friede
Bleib ruhig

Und erinnere dich, dass deine Seele wusste dass diese Zeit kommt

Und so verrückt und beängstigend diese Zeit auch sein mag – sie ist notwendig, damit Erde und Mensch nun heil werden können, sich zu ihren wahren Sein erheben und um „das Leben“ völlig neu zu leben