Alle Beiträge von Sonja Schwarzmaier

Sinn

Du brauchst eine Aufgabe, einen Sinn im Leben.
Das wofür Du morgens aufstehst, das was Dein Herz vor Freude tanzen lässt.
Etwas das Dich erfüllt.

Denn ohne ist Dein Leben doch immer irgendwie leer und sinnlos.

Wofür solltest du aufstehen, wenn du am Boden liegst, wenn Du keine Aufgabe hast.

Es kann sein, das Du Deinen Sinn schon immer wusstest, aber es kann auch sein, das Du es nicht so recht weißt.
Oder das du dachtest es mal zu wissen, doch dann ist es wieder weg.

Es kann sich im Laufe des Lebens verändern und es kann sein,
das du es immer wieder mal suchen must.

Begib Dich zu Deinem Herzen, dort wirst Du ihn finden.

Und wenn Du dabei Unterstützung brauchst, helfe ich Dir natürlich gerne.

Sonja, Herzenbotschafterin

Und immer, immer wieder geht dir Sonne auf

Willst Du Freiheit, aber irgendwie „fürchtest“ Du sie auch?

Hast Du Angst etwas altes zu beenden, weil Du das neue noch nicht wirklich sehen kannst?
Hast Du Angst vor einem neuen Lebensabschnitt?

Etwas neues zu beginnen, heißt etwas altes zu beenden.
Es heißt etwas Vertrautes aufzugeben und sich in ein neues Abendteuer zu begeben.

Und es ist schwer sich vom alten zu verabschieden,
wenn das neue noch nicht wirklich da ist.

Aber wie willst du jemals wieder glücklich werden,
wenn du nicht endlich das alte abschließt?

Und was zeigst du dem Leben, wenn du dir ein Hintertürchen offen lässt?
Wird dir dann das Leben, etwas voll und ganz geben?

Hab vertrauen, das des Leben es gut mir dir meint.
Lass Dich fallen und vom Leben tragen.

Ja es kann turbulent werden und Dich gehörig durcheinander wirbeln.
Du wirst Dich fühlen, als würdest du allein im Regen stehen….

Aber Du weißt doch nach jedem Unwetter kommt auch wieder die Sonne.

Vertrau und gib niemals die Hoffnung auf.
Gehe den nächsten Schritt, zur Sonne entgegen.

Sonja, Herzensbotschafterin

Du musst nicht immer stark sein

Ja du darfst schwach sein.
Ja du darfst weinen.
Ja du darfst traurig sein.
Ja du darfst nicht weiter wissen.
Ja du darfst keine Kraft mehr haben.
Ja du darfst nicht wissen, was du gerade willst.
Ja du darfst um Hilfe bitte.
Ja du darfst sagen, ich schaff das nicht allein.
Ja du darfst all das!

Du musst niemanden etwas beweisen, auch nicht Dir selbst.
Denn Du bist trotzdem stark und hast schon so viel geschafft im Leben.

Und stark sein, bedeutet auch, sich als das einzugestehen
und dann auch mit anderen zu teilen.
Deine Verzweiflung, Deine Traurigkeit, Dein Wut, Deine Hilflosigkeit,…

All das was Du am liebsten verdrängen würdest, all das was du nicht sein und fühlen willst.

Denn stark sein, bedeutet auch mal schwach sein zu dürfen.

Und vor allem musst nicht alles allein in Deinem Leben regeln!

Ich unterstütze Dich gerne und helfe Dir wieder auf, wenn Du am Boden liegst.

Sonja, Herzensbotschafterin

Perfekt vs Unperfekt

Hör endlich auf, perfekt sein zu wollen.

Erstens wirst du es nie erreichen und
zweitens wird es Dich kaputt machen.

Warum möchtest du perfekt sein und alles richtig machen?
Warum meinst Du Dir keine „Fehler“ erlauben zu dürfen?

Du kannst nicht alles richtig machen, niemals.

Was ist Deine Angst dahinter, wenn Du meinst perfekt sein zu müssen?
Ich glaube es ist die Angst, nicht geliebt zu werden.
Warum auch sonst, meinst Du, alles richtig machen zu müssen?

Und ich glaube auch, das es niemand von dir erwartet, sondern nur Du selbst.
Oder bist Du mit anderen nicht auch nachgiebiger, wenn Sie „Fehler“ machen?
Aber bei Dir meinst du die Welt geht unter und es ist unverzeihlich…

Lass endlich den Anspruch an Dich los, alles richtig machen zu müssen.
Niemand macht das und niemand wird das jemals schaffen.
Wir sind Menschen und machen „Fehler“.

Und aus Fehlern lernt man, und kann sich weiterentwickeln.

Ich möchte das Du weißt, das Du genug bist,
und das Du geliebt wirst, bedingungslos und genauso wie Du bist.

Und wer Dich klein macht und ständig kritisiert,
der hat Dich und Deine Liebe nicht verdient.

Bitte mach Dich nicht kaputt, mit Deinen eigenen hohen Ansprüchen an Dich selbst.

Ja Du darfst Dich weiterentwickeln und „verbessern“, aber Du musst nicht perfekt sein.

Sonja, Herzensbotschafterin

Triff endlich eine Entscheidung.

Wie lange willst Du Dich noch quälen, mit dem ganzen für und wieder
und hätte, wäre wenn.
Bringt Dich das weiter?
Oder wirst Du dadurch noch verrückter?

Ja alles hat Konsequenzen, aber niemand kennt die Zukunft.
Du kannst nur für jetzt entscheiden, ist nun mal so.

Ja klar kann sich eine Entscheidung später als „falsch“ herausstellen,
aber ist das ein Weltuntergang?

Ist das hin und her und keine Entscheidung treffen, ned viel schlimmer?

Ich meine jetzt nicht, das Du überholte Entscheidungen treffen sollst, sondern von Entscheidungen, die Du schon ewig vor Dir her schiebst.

Hör auf damit, damit Du endlich wieder weitergehen kannst.

Ja es gibt „schwere“ Entscheidungen, aber irgendwann wirst Du sie treffen müssen.
Und keine Entscheidung ist auch eine Entscheidung, nur die Frage, macht Dich diese glücklich?

Sprich mit Menschen die Dir nahe stehen, aber dann triff DEINE Entscheidung, den niemand kann Dir Entscheidungen abnehmen.
Du würdest nur die Verantwortung für Entscheidungen abgeben und das ist nicht fair,
der anderen Person gegenüber.
Rat, Tipps und Unterstützung ja, aber es ist und bleibt DEINE Entscheidung.

Nein, ich kann dir nicht versprechen, das Du Deine Entscheidung nicht irgendwann bereust, aber wielang willst Du Dich noch quälen?

Bis Du dir absolut sicher bist? Die Frage ist nur, kannst Du das jemals sein?

Weil wie gesagt, niemand kennt die Zukunft….

Sonja, Herzensbotschafterin

Freier Wille

Heute möchte ich auf das Thema „Zukunftsvorhersagungen“ eingehen…

Weil mich da neulich auch eine Klientin angesprochen hat. weil diese mit ihrer „vorhergesagten“ Zukunft nicht so ganz einverstanden war bzw es ihr sogar Angst gemacht hat.

Deswegen möchte ich dir sagen:
ES IST NUR EINE MÖGLICHKEIT, WAS PASSIEREN KANN.

Niemand kann die Zukunft zu 100% vorhersagen.

Weil wir Menschen die Wahl haben zu wählen.

Würde man sein Leben so weiterleben, wie es im Moment der Vorhersagung ist, würde es wahrscheinlich so eintreffen.
Oder wenn man sich bewusst entscheidet, ja so soll es eintreffen.

Triffst du eine andere „Wahl“ für Dein Leben, ist auch deine Zukunft wieder eine andere.
Gefällt dir nicht, was dir vorhergesagt wurde, triff eine neue Wahl.

Vielleicht bekommst du auch gerade das vorher gesagt, was Du NICHT willst,
damit du die Chance hast, etwas zu verändern.

Gefällt es dir, lebe dein Leben so weiter wie bisher bzw folge dieser Vorhersagung.
Ist es was gutes und schönes wird sich all Dein Denken danach ausrichten und geht somit wahrscheinlich in Erfüllung.
Das sind aber dann eher Deine Gedanken, als die Vorhersagung.

Trotzdem glaube auch ich, das bestimmte Dinge im Leben vorgesehen sind,
weil wir uns als Seele dazu entschieden haben.
Aber wie wir diesen Weg gehen und was wir daraus machen, ist unsere Entscheidung.
Auch liegt es an uns, wie lange wir an einer bestimmten „Aufgabe“ feststecken bzw wie schnell wir daraus lernen und weitergehen können.

Deswegen triff deine EIGENE Wahl.

Sonja, Herzenbotschafterin

Hör auf über andere zu reden

Wer sind wir um zu beurteilen, verurteilen von anderen Menschen?

Wir wissen nicht, warum diese Seele genau in diesen Körper, als dieser Mensch
und zu dieser Zeit genauso inkarnieren wollte.
Wir wissen nicht, warum ein Mensch so und nicht anderes handelt.

Wir haben kein Recht dies zu beurteilen bzw verurteilen.
Wir wissen nichts über die (Hinter) Gründe.

Und wir wissen selten auch wirklich alles über einen Menschen,
sondern nur das, was er uns wissen lässt…

Wir werden nie alles „verstehen“ können und müssen wir auch gar nicht,
aber ich finde wir haben kein Recht über andere Menschen zu urteilen.
Wir kennen nur selten den wirklichen Schmerz, eines anderen.

Natürlich geht es hier nicht um Gutheißung „schlimmer“ Dinge,
dies hat eine andere Instanz zu entscheiden…

Sondern davon, wie oft wir uns Gedanken über andere machen
und uns den Mund darüber zerreisen.
Zu meinen wir hätten Recht und wüssten alles besser.

Wir beurteilen oft eine Situation oder einen Menschen,
ohne uns auch die zweite Seite angesehen zu haben.

Kümmern wir uns um unserer Leben und nicht um das der anderen.
Leben wir in Liebe, so machen wir die Welt zu einem besseren Ort.

Denn alles beginnt bei uns.

Sonja, Herzenbotschafterin

Wer, was, wie

Es fällt mir schwer, zu sagen, wer oder was ich bin, bzw was ich genau mache
weil jede Behandlung anders ist,
weil jeder Mensch anders ist.

Ich weiß nie vorher was „passiert“, ich weiß nie vorher genau, was ich machen werde.
Ich weiß nie welche „Aufträge“ ich von oben bekommen werde.
Ich weiß nie, was heute genau dran ist und in Heilung gehen darf.

Wobei das nie auch nicht ganz richtig ist, manchmal bekomm ich auch schon vor der Behandlung einen „Hinweis“, sobald ich mich auf den Menschen und den Termin einlasse.

Ich vertraue und lasse geschehen.

Bei manchen darf ich in frühere Leben blicken
Bei manchen bekomme ich Botschaften
Bei manchen sind geistiger Wesen da
Bei manchen nehme ich körperliche Blockaden wahr
Bei manchen spüre ich seelische Schmerzen.
…..
Bei manchen kommt „nichts“, aber auch hier geschieht Heilung.
Und auch im „nichts“ können Antworten liegen.

Wichtige ist einfach schon mal der erste Schritt, den ein Mensch geht.
Als „Zeichen“ ich bin es mir Wert, ich öffne mich für Heilung.

Und so kann es auch passieren, das nach einer Behandlung noch Antworten kommen…

Heilung geschieht auf vielen Wegen….

Und manches braucht Zeit, auch wenn wir uns sofortige Heilung wünschen
Manchmal müssen wir auch vorher noch bestimmte Sachen verstehen bzw daraus lernen, um weiterzugehen in unserem Leben.

Und wenn die Zeit reif ist, öffnen sich Türe wo vorher nur Wände waren….

Sonja, Herzenbotschafterin