Alle Beiträge von Sonja Schwarzmaier

Seelenruf

Würdest du gerne so vieles anderes haben?
Bist du unzufrieden?
Hättest du die Welt gerne anders?
Kennst du das Gefühl, das du nicht „angekommen“ bist?
Hast du Sehnsucht und fragst dich, ob es da nicht noch mehr im Leben gibt?

Das ist deine Seele, dir zu dir „spricht“.
Deine Seele, die sich nach Erfüllung sehnt.
Deine Seele die weiß, das da noch etwas auf dich wartet
Deine Seele, die möchte, das du deine wahre Bestimmung, deine Lebensaufgabe zu leben.
Deine Seele, die weiß, wo du „hingehörst“

Hör auf deine Seele, vertraue auf dein Gefühle.
Gehe Schritt für Schritt, die Wege, die sich dir offenbaren.
Vertrau, das du ankommen wirst, und du deine Bestimmung leben wirst.
Vertraue, das dies alles zum richtigen Zeitpunkt geschehen wird.

Sonja, Herzensbotschafterin

Wie die Liebe sieht

In der aufblühenden Knospe meines Herzens
verströmt die Liebe ihren süßen Duft in die Welt.
Da ich mich nur der Liebe öffne
Empfange ich nur Liebe
Und ich gebe nur Liebe
Weiterhin berauscht von der Gegenwart makelloser Perfektion und Schönheit.
Bin ich verzückt und verkörpert durch den süßen Nektar meiner wahren Liebe.
Ich sehe jetzt, wie die Liebe sieht.
Ich höre jetzt, wie die Liebe spricht.
Ich fühle jetzt, wie die Liebe fühlt.
Ich verstehe jetzt, wie die Liebe versteht.
Das, was ich in anderen suchte,
habe ich in mir selbst gefunden.
Habe ich in Gott gefunden
Shaleia

Die Liebe war immer da

Ich wusste es zuerst in meinem Herzen,
in dem Moment als ich den Wunsch erkannte
das Gefühl von Liebe.
Ich spürte es zuerst in meiner Mitte und ich wusste es.
Alles, was ich wusste war, das ich es wusste.
Das Gefühl von Liebe.
Dann vergaß ich es irgendwo entlang des Weges,
ich streifte es ab, ließ es entgleiten.
die Wahrheit der Liebe.
Und mein Leben schmerzte.
Das Leben schmerzte mich, es schmerzte zu leben
Aber ich lebte weiter,
Ich lebte weiter, um meine Liebe zu finden.

Ich hatte vergessen, wie es war, zu lieben,
aber die Liebe flüsterte mir zu,
den ewigen Ruf der Liebe.
Die Liebe hat mich immer eingeladen nach vorne, wo die perfekte Liebe wartete.
Ich suchte weit und breit,
unter jedem Stein und Schatten eines Baumes
und dennoch fühlte sie sich weit entfernt an,
doch der Ruf der Liebe blieb in mir
Die Liebe schien immer so nah, doch sie bewegte sich nie,
Immer wartend und gegenwärtig in ihrem beständigen Flüstern.
Die Liebe war immer da.

Als ich endlich begann, mich nach innen zu wagen,
fand ich Dinge, die mir nicht gefielen,
aber ich blieb stark im Glauben
Die Liebe führte mich hindurch.
Ich berührte Dinge, die ich weggeworfen hatte
und ich stellte sie schließlich an ihren Platz.
Die Liebe stärkte mich entlang des Weges.
Und als ich wieder nach Hause zur Liebe kam,
wusste ich, das ich es war, der gegangen war,
aber eine Sache hat sich nie geändert:
Die Wahrheit, das die Liebe immer bleibt.
Jetzt weiß ich, ich gehe nie wieder fort, ich irre nie wieder herum,
denn mit der Liebe gehe ich überall hin und ich weiß
die Liebe wird im Inneren gefunden.
Jeff

Man kann die Spitze des Berges nicht erreichen, wenn man ihn nur ansieht.
Man muss Schritte machen.

Ich weiß, dass der Kampf gegen das System entmutigender erscheint als die Besteigung eines Berges, aber wir müssen nur kleine Schritte machen.
Jeder Einzelne von uns hat die Macht, etwas zu bewirken. Jedes Mal, wenn ihr euch mit Wissen ausstattet, macht ihr einen Unterschied.
Jedes Mal, wenn ihr eure Ablehnung von Tyrannei und Ungerechtigkeit zum Ausdruck bringt, macht ihr einen Unterschied. Jedes Mal, wenn ihr andere an euren Wahrheiten teilhaben lasst, könnt ihr etwas bewirken, und jedes Mal, wenn ihr von der Welt träumt, die wir verdienen, könnt ihr etwas bewirken.
Unterschätzt niemals eure Macht. Eure und meine, seine und ihre und ihre zusammen werden einen GROSSEN Unterschied machen.
Jeder kleine Schritt zählt – denkt einfach daran, ihn zu gehen!
🙏🏻❤️🙏🏻

Der Schmerz des anders sein

Irgendwann verstehst du, das es sinnlos ist, den anderen zu erklären, warum und wieso,
weil sie es nicht verstehen werden.

Wie auch? Manchmal verstehst du dich ja selber nicht.

Auch wenn es weh tut, sie können Dich nicht verstehen.
Weil sie nicht deine Gefühle fühlen, weil sie nicht deinen Schmerz kennen,
weil sie nicht den Ruf deines Herzens kennen.

Ja, du hast dich verändert, bist nicht mehr die, die du einmal warst.

Nimmst Dich jetzt auch einmal wichtig, weil du es genauso Wert bist.

Immer waren die anderen wichtiger, aber jetzt kümmerst du dich auch um dich selbst.

Das hat nichts mit Egoismus zu tun, sondern mit Selbstliebe.

Denn du hast auch verstanden, das nur wenn es dir gut geht, es auch den anderen gut gehen kann.

Ja du hast dich verändert, und warst schon immer anders und das ist auch gut so.

Es ist dein Recht, weil es dein Leben ist.

 

Irgendwann kann man Ruf der Seele nicht mehr ignorieren.

Irgendwann ist es Zeit, den eigenen Weg zu gehen.

Nein, ich behaupte nicht, das es leicht ist.

Aber auf Dauer die Stimme des Herzens ignorieren, ist noch viel schmerzhafter.

Es ist mehr als Zeit, Frau. Erhebe Dich und nimm deinen Platz ein.

Sei ganz du selbst, nimm deine Masken ab, sei authentisch.

Und die, die dann bei dir bleiben, sind die richtigen Menschen, an deiner Seite.

 

Sonja, Herzensbotschafterin

Frage an Christina: Wie kannst du so sicher sein, dass am Ende alles gut wird

„Es gibt mehrere Dinge: Das Ende ist der Aufstieg der Erde.

Auch wenn die Dinge auf der Oberfläche der Erde gerade seltsam sind, hindert das die Erde nicht daran, ihre Schwingung zu erhöhen. Denn die Erde hat ihre eigene Schwingung und wir Menschen haben unsere eigene Schwingung.

Auf der Oberfläche der Erde kommt es darauf an, was wir tun, und das hat Auswirkungen auf das kollektive Feld.

Auch die Erde an sich als Wesen kann ihre Schwingung erhöhen, auch wenn auf ihrer Oberfläche gerade alles so seltsam ist.

Das ist die eine Sache.

Die andere: Auf einer subtilen Ebene hat das Licht bereits gewonnen.

Aber bevor das hier physisch ankommt, wird es für uns in der Regel noch schlimmer werden.

Es kann Oasen geben, aber im Allgemeinen wird es zuerst schlimmer.

Das heißt aber nicht, dass es schiefgehen wird.

Der ganze Prozess ist nur so schwierig und dauert so lange, weil die unlichten Wesen noch teilweise hier sind und ganz andere Pläne haben, die nicht gut für die Menschen sind.

Wenn man von sehr viel höheren Ebenen aus schaut, dann kann man jedoch sehen.,dass am Ende alles gut wird.

Und genau deshalb sind wir hier.

Wir sind auch für die Zeit nach den schlechten Zeiten da. Insbesondere dann können wir etwas Schönes und Neues aufbauen.

Letztendlich zahlt es sich aus, weiterzumachen, auch in der Zeit, in der es hier so seltsam ist.

Lassen wir uns also in unserer Absicht und unserer Ausrichtung nicht beirren!

(Christina in Love Stream 12)

Es kommt eine Zeit im Leben, da bleibt einem nichts anderes übrig, als seinen eigenen Weg zu gehen. Eine Zeit, in der man die eigenen Träume verwirklichen.
Eine Zeit, in der man endlich für seine eigenen Überzeugungen eintreten muss.