Archiv der Kategorie: Fundstücke

Menschen treten in dein Leben aus drei verschiedenen Gründen:

Aus einem Motiv, für die Dauer einer Zeit, für ein ganzes Leben.
Wenn du herausfindest, welcher es ist, dann weißt du, was du zu tun hast.

Wenn jemand in dein Leben tritt aus einem Grund, dann heißt das, dass du dich mit einem Bedürfnis auseinander setzen musst, dass du geäußert hast, bewusst oder unbewusst. Diese Menschen treten in dein Leben um dich durch eine schwere Zeit zu begleiten, dich zu schützen durch Führung und Unterstützung, dich zu heilen, körperlich, emotional oder seelisch.

Sie sind da aus dem Grund, für den du sie benötigst da zu sein. Dann, ohne dass du etwas Falsches getan hättest, oder ohne dass es einer unmöglichen Zeit bedarf, wird diese Person etwas sagen oder tun, was diese Freundschaft beendet.

Wenn Menschen für eine bestimmte Zeit in dein Leben treten, dann weil deine Zeit gekommen ist, zu teilen, zu wachsen und zu lernen. Sie bringen dir Erfahrungen oder bringen dich zum Lachen. Sie können dich etwas lehren, was du nie zuvor gelernt hast. Aber es ist nur für eine bestimmte Zeit. Das diese Zeit vergeht liegt nicht in dem Menschen selbst, es ist Raum und Zeit und Endlichkeit. Du gehst in Freude und gewachsen an Erfahrung.

Menschen, die für ein ganzes Leben in dein Leben treten, lehren dich Lebensweisheiten. Sie haben keinen Grund an deiner Seite zu sein, sie sind es weil sie innerlich verwandt mit dir sind. Diese Freundschaft kennt und stellt keine Bedingungen, sie rechnet nichts auf. Man sieht sich von innen an und kann sich gegenüberstehen voller Wahrhaftigkeit. Nichts, was vergänglich wäre, da sich sowohl Stärken als auch Schwächen als gleichgestellte Werte gegenüberstehen. Eine derartige, seltene, Freundschaft lässt dich kritisch mit dir und der Welt umgehen. Sie bereichert dich da du einen Begleiter fürs Leben hast der es dir ermöglicht die kleinen sowie großen Dinge des Lebens mit allen Sinnen zu begreifen.

Auf diese Dinge musst du bauen, damit du eine solide emotionale Grundlage hast. Du musst die Lektionen, die man dich lehren will, gut lernen und diese Personen dennoch lieben und die Lektionen auch in andere Freundschaften und Zeiten deines Lebens einfließen lassen.

Man sagt, dass Liebe blind macht, aber wahre Freundschaft macht dich sehend!

Verfasser unbekannt

❤️EINE STILLE INVASION

Auf der Oberfläche der Erde gibt es im Moment Pandemien, Kriege und Gewalt und alles sieht ziemlich düster aus. Aber zur gleichen Zeit geschieht etwas Stilles und Ruhiges… einige Menschen werden von einem höheren Licht gerufen.
Eine Revolution geschieht von innen heraus, von unten nach oben… es ist eine globale Operation, eine spirituelle Verschwörung. Es gibt Zellen dieser Operation in jeder Nation auf dem Planeten.
Sie werden sie nicht im Fernsehen sehen, Sie werden ihre Worte nicht im Radio hören, Sie werden nicht in den Zeitungen über sie lesen. Sie sind nicht auf der Suche nach Ruhm. Sie tragen keine Uniformen. Es gibt sie in allen Formen und Größen.
Sie haben unterschiedliche Gewohnheiten und Farben. Die meisten von ihnen arbeiten anonym. Sie arbeiten im Stillen, abseits der Bühne, in jeder Kultur und an jedem Ort der Welt. In Groß- und Kleinstädten, in ihren Bergen und Tälern, in Behörden, Dörfern, Stämmen und abgelegenen Inseln… man kann ihnen auf der Straße begegnen ohne ihnen etwas anzumerken.
Sie sind noch getarnt. Sie arbeiten hinter den Kulissen… und es ist ihnen egal, wer die Lorbeeren für die Ergebnisse erntet, und ja, sie müssen nur ihren Job erledigen. Von Zeit zu Zeit treffen sie sich auf der Straße, tauschen anerkennende Blicke aus und setzen ihren Weg fort.

Tagsüber gehen viele von ihnen getarnt ihrer gewohnten Arbeit nach, doch hinter dem Schein beginnt die eigentliche Arbeit. Einige, die das Werk kennen, nennen sie: „Die Armee des Bewusstseins“, „Krieger des Lichts“.
Sie bauen langsam eine neue Welt auf, mit der Kraft ihrer Herzen und ihres Verstandes… sie machen mit Freude und Leidenschaft weiter. Sie lassen sanfte Bomben der Liebe fallen, ohne dass es jemand bemerkt: Gedichte, Umarmungen, Musik, Fotos, Filme, Worte der Liebe, Meditationen und Gebete, Tänze, sozialer Aktivismus, Websites, Blogs, Akte der Freundlichkeit…

Die Welt braucht LIEBE❤️🧚🏼‍♀️💚🧚🏼‍♀️❤️

Baum

Kennst du die Geschichte vom Baum, der einfach aufhörte zu wachsen,
weil er nicht mehr wollte?
Weil er fand, er sei jetzt genug gewachsen?

Nein?
Ich auch nicht!

Ein Baum hört nämlich nicht einfach auf zu wachsen. Wenn er Platz, Licht, Wasser und
Nährstoffe hat, wächst er.
Das macht er immer und solange bis er sein volles Potenzial ausgeschöpft hat.
Er schlägt sich nicht mit faulen Ausreden herum und gibt sich nicht mit dem Zweitbesten,
dass er sein kann, zufrieden!
Er gedeiht weiter und weiter, bis er seine volle Pracht erreicht hat.

Warum tut er das?
Weil es seine Natur ist! Er kann nicht anders.

Was ist mit dir?
Auch wir Menschen verspüren das Bedürfnis zu wachsen, zu gedeihen,
unser Potenzial zu nutzen.
Doch im Gegensatz zum Baum haben wir etwas in uns, das uns daran hindern kann,
unsere wahre Grösse zu leben: Angst!

Angst ist grundsätzlich nichts Schlechtes. Sie warnt uns vor Gefahren,
hält uns davon ab Dummheiten zu begehen und rettet uns in manchen Situationen.

Aber sie kann uns auch aufhalten, lähmen und von unserem Wachstum abhalten.
Angst kann uns suggerieren, dass wir nicht weiterwachsen sollen,
weil wir sonst womöglich verlieren, was wir schon erreicht haben.

Passen wir nicht auf, ist das der beste Weg in ein Leben voller Kompromisse,
ohne echte Erfolgserlebnisse, ohne Gefühl des Stolzes und ohne echte Durchbrüche!

Ganz gleich, ob du viel von dem erreicht hast,
was du dir für dein Leben vorgenommen hast oder nicht:
Es gibt für dich viel Platz, viel Sonne und viele Möglichkeiten,
zu wachsen.

Denn unsere wahre Natur ist die des Baumes:
Wir dürfen und können wachsen, bis wir unsere volle Pracht erreicht haben!­­­­­

Umarmungen

Werden unterschätzt.
Besonders diese Umarmungen, bei denen du die andere Person wortwörtlich spürst,
bei denen die Zeit kurz stehen bleibt und ihr euch sicher und geborgen fühlt.
Diese Umarmungen geben dir Kraft und verbinden dich auf einer ganz neuen Ebene mit dieser Person.

Ich möchte

„Ich möchte frei sein“, flüstert die Marionette leise und zieht an ihren Schnüren.
„Das wirst du, “ sagt der Puppenspieler, „wenn du noch ein wenig für mich tanzt!“
Er bewegt das Holzkreuz, an dem die Fäden befestigt sind und die Marionette tanzt für ihn.
Ihr aufgemaltes Lächeln schmerzt in ihrem Gesicht.
Ihre strahlenden Augen würden lieber weinen.
Doch sie tanzt.
Denn sie will frei sein.
Sie hat keine Wahl, denkt sie.

Am Abend, legt er sie zurück in ihre Kiste. Sie ist die einzige Marionette zwischen alten Stofffetzen, Nähnadeln und einer Schere.

Wie oft schon wollte sie die Fäden trennen mit eben dieser Schere, die Kiste aufdrücken und davon laufen.

Doch wohin?
Wo sollte sie hin?

Sie will frei sein.
Kann sie das?
Frei sein?
Wer kümmert sich dann um sie?

Am nächsten Tag geht die Kiste auf und der Puppenspieler holt seine Marionette aus ihrem dunklen Bett.
„Eigentlich ist er ja immer gut zu mir. Er versorgt mich und es mangelt mir an nichts.“ denkt sie.

Und während sie für ihn tanzt kullert eine kleine Träne aus ihren strahlenden Augen, über ihren lachenden Mund….
Ich will doch nur frei sein!

❤️

©️ Ramona Nabli, Seelenrauschen
Juni 2021

Die richtigen Worte zu finden, es ist oft schwer.
Man denk, in Gottes Namen, wo bekommt man diese her?

Im Kopf da kreisen vielerlei Gedanken
und weisen uns doch allzu oft in unsere eigenen Schranken.

Man versucht, mit bestimmten Worten seine Gefühle zu beschreiben,
doch nach langem Denken, am Ende keine Worte übrig bleiben.

Jetzt halt endlich inne mit deinen Gedanken, hör auf dein Herz, es wird Dir´s danken.

Hast Du dein Herz am rechten Ort, braucht es zum Sprechen nicht ein einziges Wort.

Öffne dein Herz und du wirst sehen,
dein Gegenüber wird dich auch ohne ein Wort verstehen.

Bei der Sprache der Herzen würden Worte nur stören,
genieße es einfach, ihnen zu zuhören.

Gerhard Schmid

NEUMOND BOTSCHAFT – für 10.7 – 3:17 -VOM DENKEN ins FÜHLEN

In der kommenden Nacht findet ein stark reinigender und zutiefst gefühlsbezogener Neumond statt
 
Die heftigen Gewitter und Regenfälle ( in Österreich ) des gestrigen Tages und der Nacht haben die extrem aufgestaute Energie entladen ….
 
Dennoch ….. vieles liegt in der Luft und viel Unerlöstes hat sich auch tief in uns selbst angesammelt m
 
Es braucht Entladung und Entspannung ….Bereinigung Klärung und dann auch eine Neuausrichtung
 
Auf vielen Ebenen ….
 
Wir können einfach nicht mehr festhalten , was sich nicht mehr halten lässt …..wir können nicht mehr erklären , was sich nicht erklären lässt und wir können auch nicht mehr lenken , was nicht lenkbar ist
 
Kontrolle und Macht ….. sie führen derzeit unweigerlich in den Kontrollverlust und in die Machtlosigkeit …..manche sogar in die Ohnmacht
 
Es ist Zeit , unseren Kontrollwahnsinn aufzugehen ….. loszulassen und uns dem Geschehen hinzugeben
 
Hingabe und Vertrauen …. Spüre einmal tief in dich hinein , ob du dich hingehen kannst …. Ob du vertrauen kannst ….. ob du so etwas wie Urvertrauen spürst …… es wäre in Deinem Wurzelchakra zuhause …. Und es sind sehr weibliche Energien
 
Die letzten Monate waren auf extreme Weise geprägt von Denken und Diskutieren , von Streit und Rechthaberei und von weiteren Trennungen , anstatt das Neue Miteinander zu finden
 
Nun aber bekommen all die rauchenden Köpfe und hitzigen Wortgefechte Pause ….. denn es ist Zeit zu fühlen ….
 
Dich deinem wahren Fühlen hinzugeben …. wäre die Aufforderung dieses Neumondes
 
Deine Emotionen immer in Worte zu verpacken oder stets vom Kopf her zu erklären , sie anderen rauf zu werfen, oder sie weiter zu verdrängen funktioniert nicht mehr …. Also vergeude auch deine Zeit nicht mehr mit all den mühsamen Erklärungen
 
…. Du redest immer nur im außen ….. nie mit dir
 
…… Emotionen wollen jetzt gefühlt werden … bedingungslos , pur , echt …. Sie wollen sich ins Gespräch mit dir selbst bringen …..JETZT …. Sie wollen dass du zuallererst dir selbst zuhörst …. Uns innere Gespräch findest
 
Ganz allgemein übertreten wir die Schwelle in eine Zeit , wo das Fühlen endlich wieder Raum bekommen wird , nach einer Ära, die großteils durch Denken ind Beweisen geprägt war …. Erinnere dich …. Die weiblichen Energien kehren zurück
 
Herz und Kopf wollen nun aber zusammen finden
 
Der Kopf alleine verliert seine Macht …. Ohne mit dem Herzen dabei zu sein wird bald nichts mehr funktionieren
 
Jetzt ist die Zeit der inneren Begegnung …..mit dir …. Mit deinem Fühlen …. Mit deinen Gefühlen
 
Hier braucht es jetzt Heilung , Mut, Wahrhaftigkeit , Ehrlichkeit ….. manchmal auch einfach nur Zeit
 
Denn mit diesem Neumond treten wir immer mehr in die Zeit des neuen Miteinander ein ….und diese kann und wird nur dann funktionieren , wenn wir zuerst mit uns selbst ins „miteinander“ kommen
 
Zelebriere Diese Stunden mit dir
…..fühle
…. Erlaube dir zu sein
…..und finde vom Kopf und vom vielen Reden und Erklären ins Herz hinein
 
Führe eine gute Beziehung mit dir
 
Fundstück auf Facebook